Publikationen - Dr. Wolfgang Paetzold

Direkt zum Seiteninhalt






10) Hinderk Emrich, Wolfgang Paetzold (2001):
Philosophy, Psychiatry, and Psychology.
International Encyclopädia of the Social & Behavioral Sciences, Elsevier, Oxford: p. 11376- 11381

11)  Froehlich T, Henningsen P, Miall DS, Paetzold W, Ross A (2001) The  Heidelberg Outdoor Patient Asthma Study, XXth Congress of the European  Academy of Allergology and Clinical Immunology, 9-13 May 2001, Berlin,  Germany, and: Allergy Suppl 68, Vol.  56 (2001): 190.

12) Paetzold W, Miall DS, Henningsen P, Roß A, Fröhlich T (2000):
Das  Heidelberger Interaktionsmodell: Ein störungsübergreifendes  psychobiologisches Funktionskonzept und seine Anwendbarkeit am Beispiel  der Schizophrenie.
Der Nervenarzt 71  (9): Suppl. 1: 94

13) Paetzold, W (2000):
Psyche und Transzendenz im gesellschaftlichen Spannungsfeld heute.
In:  Psyche und Transzendenz im gesellschaftlichen Spannungsfeld heute.  Veröffentlichung der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie  Stuttgart.
Walter, Stuttgart, Zürich: 56-79

14) Paetzold W, Schneider U, Seifert J, Eronat V, Emrich HM (2000):
Buprenorphin: Aspekte der Therapie von Opiatabhängigkeit, Depression und Schizophrenie.
Nervenheilkunde 19: 143-150  

15) Paetzold W, Eronat V, Seifert J, Emrich HM, Schneider U (2000)
Detoxifikation  polytoxikomaner Patienten mit Buprenorphin. Auswirkungen auf  Affektivität,  Angst und Entzugssymptomatik. Nervenarzt 71: 722-729

16) Schneider U, Paetzold W, Seifert J, Emrich HM (2000)
Klinische Datenlage: Substitution und Entgiftung mit Buprenorphin.
In: Zerdick J. (Hrsg.): Entwicklungen in der Suchtmedizin.
Schriftenreihe der DGDS e.V.; Bd.3, VWB, Verlag für Wissenschaft und Bildung: 207-213


17) Paetzold W, Schneider U, Emrich HM, Öhlschläger P (1999)
Engelstrompeten: Falldarstellung einer drogeninduzierten
Psychose durch Brugmansia insigniis.
Psychiatrische Praxis 26: 147-148

18) Paetzold W, Schneider U, Eronat V, Holze I, Seifert J, Emrich HM
(1999)
Buprenorphin und Carbamazepin in der Entgiftungsbehandlung von
Opiatabhängigen mit Drogenbeigebrauch.
In: Zerdick J. (Hrsg.): Entwicklungen in der Suchtmedizin.
Schriftenreihe der DGDS e.V.; Bd.2, pp: 297-314
VWB, Verlag für Wissenschaft und Bildung.

19) Wüster C, Pereira-Lima J, Beck C, Götz M, Paetzold W, Brandt K, Scheidt-Nave C, Ziegler R (1995)
Quantitative  Ultraschalldensitometrie (QUS) zur Osteoporose-Risikobeurteilung:  Referenzdaten für verschiedene Meßstellen – Grenzen und  Einsatzmöglichkeiten.
Der Frauenarzt 36: 1304-1314

20) Wüster C, Scheidt-Nave C, Bergmann M, Paetzold W, Brandt K und Ziegler R (1993)
Knochendichtemessung  am Calcaneus mittels Ultraschall: Ein neues präzises Verfahren mit  guter Übereinstimmung zur Wirbelsäulenmessung.
In: Pesch HJ, Stöß H, Kummer B (Hrsg.)
Osteologie aktuell VII,
Springer-Verlag Berlin Heidelberg: 477-480





Publikationen:

Wissenschaftspreis:
1. Preisträger des Wilhelm-Bitter-Preises, anlässlich des 50. Jahrestages  der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie. Lindau,  24.10.1999. Für eine Arbeit mit dem Thema:
„Psyche und Transzendenz im gesellschaftlichen Spannungsfeld heute.“ Veröffentlicht in:  Psyche und Transzendenz im gesellschaftlichen Spannungsfeld heute.  Veröffentlichung der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie  Stuttgart. Walter, Stuttgart, Zürich: 56-79

Sachbuch:
Teflonherz und Liebesgier. Beziehungen in Zeiten der Ich-Sucht.
Diederichs-Verlag, München 2012. 269 Seiten.

Dissertation:
Wertigkeit der  Knochendichtemessung mittels Quantitativer Ultraschalldensitometrie  (QUS) am Kalkaneus bei Osteoporose, Osteopenie und anderen metabolischen  Osteopathien.
Dissertation 1999 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Originalarbeiten und Buchbeiträge:

1) Paetzold W (2006)
Semantische Spielräume der Begriffe Abhängigkeit und Sucht.
In: Emrich HM, Schneider U (Hrsg.): Facetten der Sucht. Von der Neurobiologie zur Anthropologie.
Peter Lan. Europäischer Verlag der Wissenschaften: 19-38

2) Paetzold W (2005)
Das Leib-Seele Problem.
In: Geist, Psyche und Gehirn. (Hrsg. H. M. Emrich, U. Schneider),
Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt: 63-80

3) J. Seifert, C. Metzner, W. Paetzold, M. Borsutzky, M. Ohlmeier, T. Passie, U. Hauser, H. Becker, B. Wiese, H. M. Emrich, U. Schneider (2005)
Mood and affect during detoxification of opiate addicts: a comparison of buprenorphine versus methadone .
Addiction Biology (June 2005) 10: 157 – 164

4) Paetzold W, Seifert J, Eronat V (2004)
Buprenorphin und seine psychiatrisch-therapeutischen Effekte.
In: Schneider U, Dieetrich DE, Gast U (Hrsg.): Aspekte des Psychischen.
Königshausen & Neumann: 115-125

5) Wolfgang Paetzold, Hinderk Emrich (2003)
Die Autonomie des Subjekts anhand der biotechnischen Selbstaufklärung.
In: Projekt Mensch, Digitalisiert und entschlüsselt, Hrsg. Evangelische Akademie Iserlohn, Iserlohn 2003: 25-40

6) Wolfgang Paetzold, Hinderk Emrich (2003)
Mehrere  Beiträge („Bewußtsein“, „Konstruktivismus“, „Systemtheorie“) im  Wörterbuch der Analytischen Psychologie. Hg.: Lutz Müller und Anette  Müller, Walter-Verlag

7) Schneider U, Gödecke-Koch T, Paetzold W, Becker H, Emrich HM (2003)
Biologische Korrelate zur Erklärung von Persönlichkeitsstörungen.
In: Schiepek G: Neurobiologie der Psychotherapie.
Schattauer: 469-484

8) Paetzold W: Transzendenz und Borderline-Gesellschaft. (2002)
In:  Emrich HM, Schlimme J, Paetzold W (Hrsg). Psyche und Transzendenz  und  Psyche. Königshausen&Neumann, Würzburg: 17-32

9) Seifert J, Metzner C, Paetzold W, Borsutzky M, Passie T, Rollnik J, Wiese B, Emrich HM, Schneider U (2002)
Detoxification of opiate addicts with multiple drug abuse: a comparison of buprenorphine vs. methadone.
Pharmacopsychiatry. 2002 Sep;35(5):  159-164


Dr. Wolfgang Paetzold, Hamburg, Tel.: 040 4192 4466
Zurück zum Seiteninhalt